Sie sind hier:

Instrumente CD-Serie

Baugruppen CD-Serie

Livestyle

OX7 / OX7UP

Memorytower XM

Giga- / Golden-Tower

Tip-Tronic für GT 48

Golden-Gate

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Kontakt

Anfahrt

Gästebuch

Impressum

Rechtliche Hinweise

Allg. Geschäftsbedingungen


WERSI - OX7

Im Laufe der Entwicklung hat WERSI immer allergrößten Wert auf hervorragende Drawbarsounds gelegt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Mit Einzug der Digitaltechnik Anfang der 80iger Jahre wurden Naturinstrumente gesampelt, was bei den analogen Instrumenten wie Helios oder Galaxis noch nicht möglich war. Allerdings wurde das Erzeugen eines lupenreinen Sinussounds digital eher schwierig, das Erzeugen reiner Sinuswellen wie aus der Analogtechnik nicht möglich.

Und obwohl auch der Sinussound im Laufe der Digitalisierung immer besser wurde, z.B. bei den CD-Instrumenten, versuchte WERSI durch neue Entwicklungen immer das Optimum zu erreichen. Dies gelang Mitte der 90iger Jahre bei der Produktion des OX7-Virtual-Tonewheel-Drawbar-Expanders in hervorragender Weise, selbst das Spielen in "Realtime" wurde mit dieser Neuentwicklung wieder möglich.

WERSI - OX7UP

Mit seinem 9-chörigen Zugriegelsatz und dem "Inhalt" von Hammond B3, Hammond H100, WERSI Helios/Galaxis und WERSI Spectra/Atlantis überzeugte der Expander in hervorragender Weise. Immer, wenn WERSI etwas "Neues" entwickelt hatte, versuchte man, dies in die bereits bestehenden Produkte zu integrieren. So entstand aus dem Expander OX7 die Version OX7UP, der problemlos in alle CD-Instrumente eingebaut werden konnte, wobei man wahlweise die Original-Zugriegel der Orgel oder den OX7UP, oder beides zusammen unter Verwendung der orgeleigenen Zugriegel spielen konnte. Auch heute noch gibt es immer wieder Nachfragen, obwohl die Produktion von OX7 / OX7UP um die Jahrtausendwende eingestellt wurde. Dennoch lebt die Tonerzeugung in den Orgeln der OAS-Serie weiter.


Copyright © 2017 - alle Rechte vorbehalten